Tarife

Papierindustrie

Flagge zeigen. Schluss mit Lustig. Auf nach Arnsberg.

Das Angebot der Arbeitgeber aus der 2. Verhandlungsrunde von 2,4 % bei 15 Monaten Laufzeit ist provokant und umoralisch. Jetzt heißt es: Flagge zeigen. Schluss mit Lustig. Auf nach Arnsberg.  weiter

  • image description17.05.2017
  • Medieninformation XXI/24

Arbeitgeberangebot unzureichend

Foto: 

Andreas Reeg

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am späten Dienstagabend (16. Mai) in Darmstadt in der 2. Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geblieben. Ein Angebot der Arbeitgeber hat die IG BCE als „unzureichend“ zurückgewiesen. Die Arbeitgeber wollen die Löhne und Gehälter um 2,4 Prozent erhöhen. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 40 Euro steigen. Diese Anhebung bei einer Vertragslaufzeit von 15 Monaten spiegelt nicht die Lage in den Betrieben wider.  weiter

Unterschriftenaktion in der Tarifrunde Papier

Der gewerkschaftliche Protest gegen die Haltung der Arbeitgeber zur 2. Tarifrunde am 16./17. Mai in Darmstadt nimmt an Fahrt auf. In allen Betrieben führt die IG BCE die Unterschriftenaktion mit den gewerkschaftlichen Vertrauensleuten zur Unterstützung der Forderung von 4,8 % durch.  weiter

Erste Verhandlungsrunde ohne Ergebnis

Foto: 

Jim Lipschutz, iStockphoto

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am Mittwoch (3. Mai) in Darmstadt ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,8 Prozent. Die Verhandlungen werden am 16. und 17. Mai in Darmstadt fortgesetzt.  weiter

Tarifrunde Papierundustrie 2017

Die Tarifrunde für die rund 40.000 Beschäftigten in der Papiererzeugenden Industrie nimmt an Fahrt auf.  weiter

Erhöhung in zwei Stufen um insgesamt 4,8 Prozent

Das Tarifpaket für die 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie ist geschnürt. Ab 1. Juli 2015 steigen die Löhne und Gehälter um 2,4 Prozent, ab 1. September 2016 erfolgt eine weitere Erhöhung um 2,4 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen analog um jeweils 25 Euro. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags beträgt 24 Monate. Darauf haben sich IG BCE und Papier-Arbeitgeber am Freitagabend (12. Juni) in Darmstadt geeinigt.  weiter

Nach oben