Tarife

Chemische Industrie

  • image description18.06.2019
  • Medieninformation XXII-67

Hauptvorstand beschließt Forderungsempfehlung: IG BCE will umfangreiches Zukunftspaket und mehr Geld durchsetzen

Entlastung, Sicherheit im Alter, Qualifizierung: Die IG BCE will für die 580.000 Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie zusätzlich zu spürbaren Lohnsteigerungen ein umfangreiches Zukunftspaket durchsetzen. Es umfasst die Einrichtung eines individuellen Zunkunftskontos, die bundesweit erste tarifliche Pflegezusatzversicherung und eine Qualifizierungsoffensive zur Begleitung des digitalen Wandels. Die entsprechende Forderungsempfehlung für die Tarifrunde 2019 hat der Hauptvorstand der IG BCE einstimmig beschlossen. Sie trägt das Motto "Es wird Zeit!".  weiter

  • image description20.09.2018
  • Medieninformation XXII/31

Tarifeinigung bringt Beschäftigten im Schnitt 4,6 Prozent Plus und Aussicht auf mehr Zeitsouveränität

Foto: 

Andreas Reeg

Deutliche Lohnsteigerungen, ein Quantensprung beim Urlaubsgeld und die Aussicht auf mehr Arbeitszeitsouveränität für die Beschäftigten: Nach zweitägigen Verhandlungen haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifkompromiss für die 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie geeinigt. Er sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor. Gleichzeitig hat sich die IG BCE mit ihrer Forderung nach einer Verdopplung des Urlaubsgelds auf 1.200 Euro für Vollzeitbeschäftigte voll durchgesetzt.  weiter

Erfolgreicher Tarifvertrag

841 neue Ausbildungsplätze geschaffen, 841 neue Perspektiven für Jugendliche eröffnet. Das ist das Ergebnis einer vom Landesbezirk Westfalen und vom Arbeitgeberverband (AGV) Chemie Westfalen gemeinsam durchgeführten Umfrage zum Tarifvertrag »Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg«.  weiter

Werkfeuerwehrleute trotzen Regen und der Arbeitgeberseite

Foto: 

Michael Graute

Über 100 Kolleginnen und Kollegen aus den Werkfeuerwehren und Beschäftigte aus Chemiebetrieben in Westfalen haben am Mittwoch, dem 27.01.2016 vor dem Verbandshaus des AGV Chemie Westfalen in Bochum ihrem Unmut Luft gemacht. Sie trotzten dem schlechten Wetter und haben dem Geschäftsführer des AGV Chemie Westfalen Dirk W. Erlhöfer laut und deutlich klar gemacht, dass die Arbeitgeberseite mit dem Feuer spielt.  weiter

Beim Berufskompass informierten sich über 200 Berufsanfänger über Entwicklungsmöglichkeiten in der Chemie

Die Ausbildung ist geschafft, die Türen in die Berufswelt stehen weit offen. Doch auch nach den absolvierten Abschlussprüfungen können sich junge Berufsanfänger für viele verschiedene Wege entscheiden. Die chemische Industrie hilft den jungen Menschen sich zu orientieren. Welche Möglichkeiten sich bieten – vom Meister über den Techniker bis hin zum Studium - zeigten die Chemiearbeitgeber und die IG BCE über 200 frisch Ausgelernten auf der Veranstaltung „Berufskompass Chemie“ am 3. November im Chemiepark Marl.  weiter

Nach oben