Charta der Gleichstellung

Bayer Pharma und RÜTGERS unterstützen Gleichberechtigungskampagne

Im März hat die Werksleitung und der Betriebsrat von Bayer Pharma die Charta der Gleichstellung unterzeichnet. Die Gleichstellung der Geschlechter ist für Bayer heutzutage selbstverständlich. Management und Arbeitnehmervertretung verfolgen dabei dasselbe Ziel: Sie setzen sich für eine Kultur ein, in der sich Frauen und Männer gleichberechtigt entwickeln können. Diesen Anspruch dokumentierten Standortleiter Dr. Stefan Klatt und Betriebsratsvorsitzender Heinz Georg Webers mit der Unterzeichnung der Charta.

Landesbezirk Westfalen

Charta Rütgers

Die gleichberechtigte Förderung von Frauen ist bei Bayer Pharma in Bergkamen seit langem Programm. „Besonders in chemietypischen Berufsbildern – in der Vergangenheit eine reine Männerdomäne – zeigen diese Anstrengungen ermutigende Erfolge“, erklärte Dr. Stefan Klatt. Mit der Unterzeichnung der Charta verpflichtet sich der Standort, die Chancengleichheit weiter fördern.

„Chancengleichheit ist ein hohes Gut und verdient noch mehr Unterstützung“, betonte Heinz Georg Webers und ergänzt:  „Der Betriebsrat unterstreicht deshalb mit der Charta, dass er nicht nur über gleiche Chancen für Frauen redet, sondern sich selbst in die Pflicht nimmt.“ Gemeinsam mit der Standortleitung möchten die Bergkamener Arbeitnehmervertreter die Gleichstellung der Geschlechter weiter vorantreiben – wofür es viele Handlungsfelder gebe: Von einer familienbewussten Personalpolitik über die Förderung des weiblichen Nachwuchses und flexible Arbeitszeitmodelle bis hin zu einem höheren Anteil von Frauen in Führungspositionen.

Die RÜTGERS Group in Castrop-Rauxel unterstützt die Charta der Gleichstellung ebenfalls. „Die Unterzeichnung der Charta ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Gleichwohl müssen wir jeden Tag daran arbeiten, an diesen Grundwerten fest zu halten, um sie umzusetzen“, sagt Ralf Danszczyk, Betriebsratsvorsitzender der RÜTGERS Group. Mit der Unterzeichnung möchte der Betrieb die Gleichstellung der Geschlechter weiter vorantreiben und sich weiterentwickeln.

„Mit Bayer Pharma und der RÜTGERS Group haben wir zwei weitere große Unternehmen von der Charta überzeugt. Das bestätigt unseren eingeschlagenen Weg“, sagt Heike Arndt, stellvertretende Landesbezirksleiterin Westfalen.

Nach oben