Zukunftsplanung der Bezirke

Bezirksdelegiertenkonferenzen

Im Vorfeld der Landesbezirksdelegiertenkonferenz haben sich die Bezirke Recklinghausen, Gelsenkirchen, Münster-Bielefeld, Dortmund-Hagen und Hamm für die kommenden vier Jahre aufgestellt.

Leo Kölzer

Abstimmung mit positiven Ausgang
27.06.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Die Delegierten wählten nicht nur ihre Bezirksvorstände neu, sondern bestimmten auch die Delegierten und Ersatzdelegierten für die Teilnahme an der Landesbezirks-delegiertenkonferenz und dem Gewerkschaftskongress. Mit verschieden Anträgen stimmten die Vertreter der Bezirke über das inhaltliche Gerüst der künftigen Gewerkschaftsarbeit vor Ort ab. Thematisch ging es dabei vor allem um Rentenpolitik, Energiewende, Tarife, Europapolitik und Solidarität.

Leo Kölzer

Abstimmung

In Gelsenkirchen machte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, in seiner Rede deutlich, dass es in Zeiten wie diesen besonders wichtig sei, auf die eigene Kraft zu vertrauen. Es sei natürlich von großer Bedeutung und im
eigenen Interesse, politische Vielfalt zu wahren.

Genauso sei es gut, dass wieder mehr Bewegung in die politische Arbeitswelt komme. »Aber die Logik der rechten Ideologie ist immer die gleiche – sie spaltet. Und Spaltung ist das exakte Gegenteil, von dem was uns ausmacht. Wir stehen klar zu unseren Werten«, betonte Michael Vassiliadis.

Nach oben